Zelluarmedizin

Zelluarmedizin 2018-04-15T11:22:09+00:00

Zelluarmedizin

GRUNDLAGEN DER ZELLULARMEDIZIN

Bis heute ist die Medizin in viele verschiedene Disziplinen aufgeteilt, die sich auf einzelne Organe spezialisieren. Diese Spezialisierung ist ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Entwicklung unserer Zeit. Hinter dieser Spezialisierung verbirgt sich jedoch die Tatsache. daß die Gesundheit und Krankheit des Menschen und der Tiere sich auf der Ebenen von Millionen Zellen entscheidet. Ein chronischer Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und anderen wichtigen Bio-Energiefaktoren ist die Hauptursache für Fehlfunktionen von Zellen und somit auch für Krankheiten. Der tägliche Verbrauch dieser nötigen Bioenergiestoffe und Energiefaktoren ist enorm. Ohne tägliches Auffüllen dieser Bioenergiestoffe funktion- ieren die Organsysteme nicht ordnungsgemäß.

Die optimale tägliche Zufuhr von Vitaminen, Mineralien und anderen wichtigen Zellfaktoren ist die Voraussetzung für optimale Organfunktion und für Gesundheit.

Da unser Körper aber diese Energiefaktoren nicht selbständig produzieren kann, hängt die Regenerationsfähigkeit der Zellen vollständig davon ab, ob wir diese Rohstoffe und Energiefaktoren täglich in ausreichenden Mengen zu uns nehmen. Wenn dies geschieht, können die Zellen das Rohmaterial in biochemische Substanzen verwandeln, die zur Reparatur und Zellerneuerung nötig sind. ( STOFFWECHSEL )

Die wissenschaftlichen Grundlagen der Zellularmedizin sind für jeden Menschen einfach nachvollziebar: schon Rudolf Virchow beschreibt, daß Krankheiten auf der Ebene von Zellen entstehen und zwar durch das Fehlen von Bioenergiefaktoren.

Diese Allgemeinverständlichkeit und die überzeugenden Heilerfolge machen die Zellularmedizin schon heute zu einer komplimentären Bevölkerungs- und Laien Medizin die in vielen Teilen der sog. Schulmedizin Eingang gefunden hat.

Durch das Fehlen von Bioenergiefaktoren entstehen DIE KLEINEN UND DIE GROSSEN K’s

Was sind diese kleinen K’s ? Wir kennen sie fast alle. Jeder von uns hat sich mit diesen auch sog. Zivilisationsbeschwerden auseinanderzusetzen. Es sind einfach lästige, alltägliche Symtome die den meisten Menschen zu schaffen machen. Leiden Sie unter Allergien? Ist Ihr Immunsystem so schwach, dass Sie jeden Grippevirus einfangen? Machen Ihnen häufige Müdigkeit, Kopfweh, Gedächtnisschwäche zu schaffen? Ärgern Sie sich oft? Haben Sie oft Heisshunger auf bestimmte Speisen? Haben Sie sich schon über Konzentrationsschwäche und Gedächtnislücken geärgert? Sich über Energiemangel, Müdigkeit und Erschöpfungszuständen Gedanken gemacht? Alle diese und die folgenden Symtome wie: Candida, Vergesslichkeit, Übersäuerung des Magens, steife Gelenke, Durchfall, Probleme mit der Verdauung, Absoption der Nahrung, häufig auftretende und lang anhaltende Erkältungen, Depressionen, Ungeduld, Menstruationsbeschwerden, PMS, chronische Magenverstimmung, ständiges Hungergefühl, trockene Haut, Mangel an Libido, Durchblutungsstörungen die man nicht beachtet und viele andere sog. Alterserscheinungen sind die kleinen K’s.

In den meisten Fällen werden diese Symtome als nicht besorgniserregend eingestuft und man hofft das sie von selbst wieder verschwinden werden. Leider ist dem in den meisten Fällen nicht so. Diese kleinen K’s sind meistens die Basis für die grossen K’s. Die grossen K’s sind tödliche, degenerative Krankheiten wie zum Beispiel Krebs, alle Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Arthritis, Alzheimersche Krankheit und viele andere mehr. In der medizinischen Litaratur werden sie als chronische, degenerative Krankheiten bezeichnet. Das Wort chronisch sagt uns, dass die Entstehung dieser Krankheiten viele Jahre dauert, und das Wort degenerativ bedeutet, dass viele der natürlichen Regel- und Verteidigungsmechanismen unseres Körpers, wie zum Beispiel das Immunsystem, zusammengebrochen sind oder zusammenbrechen und schließlich versagen, was wiederum zum Tod durch die große K-Krankheiten führt.

Neueste Untersuchungen bestätigen:

Jeder hat es selbst in der Hand, wie lange er den grossen und den kleinen K’s wiederstehen kann, wie lange er fit, gesund und attraktiv bleibt.

GESUNDHEITSVORSORGE für mehr ENERGIE und LEBENSFREUDE