Raumfahrtdiagnostik

Raumfahrtdiagnostik 2018-04-15T12:04:32+00:00

Raumfahrtdiagnostik

PROGNOS – Diagnose System

Was ist PROGNOS®?

Ein Diagnose-System auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin (TCM):
An 24 Meridianpunkten wird der elektrische Hautwiderstand in K-Ohm gemessen. Mit Hilfe von mathematischen Algorithmen aufgrund von mehr als 12 Millionen Meßdaten (Entwicklung für die Weltraumfahrt ) werden in drei Grafiken Hinweise für die Diagnose gegeben und in weiteren drei Grafiken Vorschläge für die Therapie gemacht. Der Meßstift ist dabei federnd gelagert. Die Messung geschieht bei extrem niedrigem Strom (0,4 µA) und sehr kurzer Meßdauer (200 msec.). Die Meßwerte sind reproduzierbar.

Die Messungen des Hautwiderstandes an den End-/Anfangspunkten der Meridiane gibt eine ganzheitliche Aussage über den Energiestatus der Meridiane bzw. Organe.

Mit Hilfe der Diagnosehinweise wird erkannt, in welchen Bereichen Energiemangel oder -überschuß herrscht, der einer Stauung / Verkrampfung entspricht. Beim Vergleich von mehreren Messungen werden Blockaden auf den Meridianen (starre Meridiane) sichtbar gemacht. Entwickelt sich ein Meridian/Organ energetisch ungünstig, kann der Arzt eingreifen, bevor es zu einer Krankheit kommt.

Nach den Regeln der TCM werden von PROGNOS® Vorschläge zum Tonisieren oder Sedieren von bestimmten Akupunkturpunkten gemacht. In einer weiteren Grafik werden Hinweise zum energetischen Ausgleich der rechten und linken Meridiane gegeben. Gleichzeitig werden die an den Händen und Füßen gemessenen Meridiane ausgeglichen und somit eine energetische Harmonie von Yin und Yang erzielt.

Wird vor und nach der Therapie gemessen, kann durch den Vergleich der Kurven sofort der Therapieerfolg erkannt werden (Therapiekontrolle).

Wobei kann PROGNOS® helfen?

– Prävention aufgrund Erzielung eines energetischen Gleichgewichts (Selbstregulation)
– Chronische Krankheiten
– Erkennen von Blockaden im Zusammenhang mit der Kinesiologie, Aufspüren von psychischen Blockaden gemäß den Affirmationen nach John Diamond
– Erkennen von Störfeldern wie z. B. im Zahnbereich, bei Geopathie, Pilz, usw.
– Mit Hilfe von PROGNOS® können Sie die Ursache der individuellen Krankheit erkennen.
– Der TÜV für den Körper
– schmerzfreie Hautwiderstendsmessung
– Zeigt über den Meridianverlauf den Zustand aller Organe
– Testampullen liefern Diagnosen
– Belastungen und die Mittel zu ihrer Beseitigung werden gefunden
– Jedes Mittel und Medikament kann getestet werden
– Eine Messung dauert ca. 5 Minuten

PROGNOS® als Therapiesystem:

Mit PROGNOS® erhalten Sie eine Fülle von Informationen für Diagnose und Therapie. Das Konzept, mit Hilfe der Farbtherapie die Energie gleichmäßig zum Fließen zu bringen, entnehmen Sie bitte der Schrift ”PROGNOS® – Punktur”. Wir informieren Sie dabei auch über therapeutische Maßnahmen mit der Homöopathie, Magnetfeldtherapi e und der Orthomolekularen Medizin.

Wie hilft PROGNOS® dem Arzt?

1. PROGNOS® gibt sofort nach der ersten Messung einen ganzheitlichen Status über die Energiesituation aller Meridiane. Schwachstellen – Hypo- oder Hyperfunktion – werden deutlich.
Um eine eindeutige Aussage zu erhalten, ist es jedoch in den meisten Fällen erforderlich, den Körper zu provozieren (Magnetfeldtherapie oder Frequenzakupunktur), sofort nochmals zu messen und evtl. den Körper 1 Stunde regulieren zu lassen, um dann eine dritte Messung vorzunehmen (vgl. Fließ-Schema Dr. M. Doepp).

2. Therapievorschläge auf Basis der PROGNOS® – Grafiken „5-Wandlungsphasen“ und der ”Meridianasymmetrie” ermöglichen mit Hilfe der Resonanzakupunktur energieschwache Meridiane zu tonisieren und energetische Ungleichgewichte zwischen linken und rechten Meridianen, zwischen den ”oben” und ”unten” gemessenen Meridianen sowie zwischen Yin und Yang auszugleichen (energetische Harmonie).

3. Bis zu 8 Grafiken können miteinander verglichen werden:
Der Arzt sieht den Erfolg seiner Therapie. Diese Verlaufskontrolle hilft dem Arzt, eine optimale Therapie zu finden und dokumentiert gegenüber den Patienten und der Krankenkasse die Effizienz der Therapie.

4. Aufgrund der 3 Grafiken ”Therapiekontrolle” können Blockaden auf den einzelnen Meridianen und Störfelder erkannt werden.
Mit Hilfe der PROGNOS® – Nosoden kann die Ursache des Störfeldes definiert und Blockaden können gelöst werden. Ergänzend kann hierzu immer wieder die Frequenzakupunktur nach PROGNOS® zur Unterstützung herangezogen werden.

5. Jedes homöopathische, phytotherapeutische Mittel oder auch Pharmaka können mit geringem Zeitaufwand auf die Wirksamkeit überprüft werden.
Verbessert sich die Energiekurve des Patienten, bedeutet das, daß das Mittel gut für den Körper ist, entsprechend heißt Energieverschlechterung Ablehnung des Mittels.

6. Mit Hilfe von PROGNOS® und unseren Therapiemöglichkeiten findet der Arzt die Ursache der individuellen Krankheit und ist in der Lage, erfolgreich die Krankheit zu heilen.

Wichtig:

Abrechnung analog GOÄ Ziff er 840 (Elektro-Neurographie),bei Faktor 1,8 = Euro 73.50

Wie hilft PROGNOS® dem Zahnarzt?

1. Aufgrund der grafischen Darstellung und der Zuordnung von energetisch schlecht versorgten Meridianen kann der entsprechende Zahn schnell und eindeutig als Störfeld gefunden werden.
Mit Nosoden wie ”Wurzel-Granulom”, ”Chronische Ostitis” und ”Wurzelentzündung” kann bei einer nochmaligen Messung der Befund eindeutig definiert werden.

2. Blockaden auf einem Meridian – d. h. trotz gezielter Therapie verändert sich die Energiesituation des Meridians nicht – können durch Granulome und / oder tote Zähne hervorgerufen werden. Auch hier kann mit Hilfe von den entsprechenden Nosoden oder durch das Betäuben des Zahnes das Problem mit PROGNOS® dokumentiert und entsprechend therapiert werden.

3. Bei Zahnersatz bzw. Füllungen kann das für den Patienten verträglichste Material schnell und eindeutig gefunden werden:
Es wird eine Hauptmessung vorgenommen und die im Programm bereits vorgegebenen Materialien werden in den jeweiligen Vergleichsmessungen der Hauptmessung gegenübergestellt. Das Material, das der Hauptmessung am nächsten kommt, wird den Patienten am wenigsten energetisch belasten, ist also am verträglichsten.

4. Zeigt die PROGNOS® – Messung vor einem kompliziertem Eingriff, daß der Meridian / das Organ pathologisch ist, muß zunächst ein Allgemeinarzt diesen Bereich erfolgreich therapieren, so daß die Behandlung oder das Implantat aufgrund des jetzt energetisch gut versorgten Meridians zum Erfolg führt.

5. Zeigt ein Patient mit Amalgamfüllungen ungünstige Energiewerte bei den Meridianen Lunge (Lu), Dickdarm (Di) und Dreifacherwärmer (3E), kann man schlußfolgern, daß eine Amalgamunverträglichkeit vorliegt.
Der Beweis ist eindeutig, wenn eine erneute Messung – der Patient nimmt während der Messung eine Nosode ”Silberamalgam D10” in die Hand – durchgeführt wird und sich die Energiewerte auf den 3 o. g. Meridianen wesentlich verbessern.

6. Bei toten Zähnen kann eindeutig entschieden werden, ob der Zahn bleibt oder gezogen werden muß. Ist der zugeordnete Meridian energetisch schlecht versorgt und hat dies keine andere Ursache, muß der Zahn gezogen werden.

Wichtig:

Die Messungen dauern max. 2 – 3 Minuten
Es müssen grundsätzlich alle 24 Punkte gemessen werden, damit der ganzheitliche Aspekt erhalten bleibt. Die erfolgreiche Therapie eines Meridianes / Zahnes darf nicht die Verschlechterung eines anderen hervorrufen (Escape-Effekt).

Regulative Medizin – Das Diagnose- und Therapiekonzept mit PROGNOS®

Das Fließ-Schema nach Dr. Doepp zeigt, wie mit PROGNOS® strategisch vorgegangen wird, um die Ursache einer Krankheit zu finden und dann entsprechend zu therapieren.

– Das Meridiansystem ist das schnellste Kommunikations- und Informationssystem des Körpers.
– Der Energiezustand der Meridiane repräsentiert die Funktionsbereitschaft der Organe. Lang anhaltender Energiemangel führt zur Krankheit. Übermaß an Energie zeigt z.B. eine Blockade oder einen entzündlichen Zustand (z.B. Nierenkolik, Übersäuerung).
– PROGNOS® mißt korrekt und unbestechlich die momentane Energieverteilung im Netz der Meridiane. Blockaden oder Störfelder auf Meridianen beeinträchtigen die Regulationsfähigkeit des gesamten Meridiansystems.
– Der Körper gibt auf die Frage, ob ihm ein Mittel oder eine Methode gut tut oder nicht, immer die richtige Antwort. Energiezunahme bedeutet „ja“, Energieabnahme „nein“. Das Escape-Phänomen – der energetisch ungünstige Meridian wird erfolgreich therapiert, ein oder zwei andere Meridiane werden jedoch ungünstiger – ist zu beachten (ganzheitlicher Aspekt!).
– Es ist Aufgabe und Kunst des Therapeuten dem Körper die richtigen Fragen zu stellen und die Antworten, die der Körper gibt = PROGNOS® – Messung, richtig zu interpretieren.

Schematische Therapien sollten vermieden werden. Jeder Patient reagiert / reguliert unterschiedlich. Jede Therapie sollte vor der Anwendung mit PROGNOS® getestet werden.Die austestende Person muß ruhig, neutral und geduldig sein, Streß, Erwartung oder Ungeduld bewirken negative Ergebnisse. Der Patient soll gemäß den PROGNOS® – Richtlinien vorbereitet und in ruhiger Atmosphäre gemessen werden